Such mich, ich bin dein Gehirn

Vielleicht hatten Sam und einige andere ja doch recht und heute Nacht bricht Krieg aus. Allerdings vielleicht von anderer Seite, als sich von einigen Gedacht wird.

Denn wer ein aufrichtiger Deutscher ist, der bereitet sich schon mal auf den ganz sicher stattfindenden Angriff unserer türkischen Immigranten auf das geliebte Heimatland vor: Das wird ein heißer Mittwoch.

Ich lese altermedia zum ersten Mal, wobei es auch bleiben wird. Name und verschiedene Artikel lassen aber zweifelsfrei darauf schließen, dass dieses machwerk einen rechten Gegenpol zu indymedia darstellen soll. Viel interessanter als der Artikel sind aber die Kommentare dazu.

Los geht es gleich mit

Zu dumm, dass man bei uns vor dem „Public Viewing“ auf Waffen kontrolliert wird. Aber zur Not tun´s ja auch die Hände.

Alles klar. Hier ist man nicht zimperlich, die Sicherheit der deutschen Rasse ist in Gefahr! Der Feind ist ausgemacht:

Ich befürchte(und das ist keine Polemik), dass es Tote und Schwerverletzte, vor allem auf deutscher Seite, geben wird.Die Polizei wird wohl kaum 1 Million türkischer, gewaltbereiter Faschischsten Herr werden können.Dann wird sich mit voller Wucht die schlimme Wahrheit in diesem Staaat zeigen:das wir Fremde im eigenen Land und verraten und verkauft sind.

Gezielt wird geplant, wie man dem Gegner am besten gegenüber tritt:

Wer nicht wehrhaft ist, bleibt zuhause oder kümmert sich hinter den Linien um Verletzte. Bildet Rotten, Gruppen, Züge und teilt Führer und Stellvertreter ein. Kommunikation über Handys oder Melder. Niemals alleine dem feindlichen Mob begegnen.

Das findet verständlicherweise breite Zustimmung:

Guter Mann! Solche Leute wie dich brauchen wir, mit kühlem Kopf und harter Hand. Gute SS Tradition. Hut ab!

Doch es gibt auch Zweifel an der Notwendigkeit der Sache:

Ich könnte mir vorstellen, dass zum Beispiel von „auserwählten“ Persönlichkeiten, wie z.B. Theo Zwanziger, den Deutschen auferlegt wird, dieses Spiel zu verlieren.

Das klingt zwar vernünftig, wäre aber sehr schade, denn

Morgen ist der Tag der Rache!

Und wer will den schon absagen? Höchstens so ein komischer Kauz, der sich

Für einen fortschrittlichen, linken Nationalismus, gegen Völkerfeindschaft!

stark macht – recht so.

Mal im Ernst, ist das nicht schon hinter der Grenze des Legalen? Da wird zwischen und teilweise in den Zeilen zu bewaffnetem Kampf aufgerufen, von der guten alten SS geschwärmt und der Rassenkampf beschworen. Reichlich unfassbar.

Nun ist (selbstverständlich) zu hoffen, dass überhaupt nichts passiert. Das würde mal so gar nicht in das Weltbild dieser hirnlosen Spinner passen.

Wo wir gerade bei hirnlosen Spinnern sind: Auf einer Spontandemo in Dresden wurde schon „Der Neue“ gefunden – zu bewundern in diesem Video ab Minute 4:10 (der Rest kann getrost übersprungen werden).

Die Gestik hat er schon voll drauf.

(Für alle Hamburger Richter und Ritter von schwerem Begriff: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklichst von den zitierten Inhalten.)

Dieser Beitrag wurde unter Zeitgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Such mich, ich bin dein Gehirn

  1. Mehlstaub sagt:

    Hab mir gerade mal das Video vom Herren Pastörs angesehen: Ich finde es beeindruckend, wie man ohne Mikrofon so lange brüllen kann! Zugegeben, das ist hier vielleicht nicht das worauf es ankommt, liebe Freunde – aber seht selbst, was euch der Herr Pastörs zuzubrüllen hat. Ich finde es lohnt sich durchaus das Video von vorn anzusehen, denn auch die Kommentare der Kameraden (oder fetten Judensäue*) hinter der Kamera sind interessant.
    Schade nur, dass es mal wieder Dresdner sind, die hier mit ihrer Blödheit glänzen!

    *Originalzitat aus dem Video – Ich distanziere mich ausdrücklich von solchen menschenverachtenden Ausdrücken.

  2. Mehlstaub sagt:

    Achso, noch bezüglich des Deutschei-Türkland-Spieles: Wir waren im Dönerpoint. Feine Sache! Für Das erst Türkei-Tor haben sich eh alle gefreut und am Ende haben die anwesenden Türken auch über den deutschen Sieg gejubelt. Die Übertragungsunterbrechung hat ihr übriges zur einigung der Fußballlager beigetragen. Und das wichtigste: Der Börek hat auch geschmeckt.

    Übrigens, als ich bei uns aus der Bahn gestiegen bin kam einer aus einer naheliegenden Dönerbude: “Deutschland den Deutschen” – Es gab ziemlich viel Gegröle und einige Flaschen flogen zu Boden. Der Ausgang des Spiels scheint also nicht überall so gut angekommen zu sein.

    Für alle, die sich zum Finale hinters Steuer setzen wollen hier noch ein wichtiger Tipp: http://www.tagesschau.de/schlusslicht/schlusslicht178.html Wie baue ich einen Autokorso?

  3. onkelerika sagt:

    Ein sehr spannendes Spiel, und wenn es “meistenortes” so gemeinschaftlich zugegangen ist wie bei dir, dann ist es doch eine schöne Sache. Wer kam denn da brüllend aus einer Dönerbude? Ein verirrter “deutscher Deutscher”**? Der traut sich allein in eine Dönerbude? Oder ein verwirrter “undeutscher Deutscher”**?

    ** beide Begriffe illustrieren hochgradigste Schwachsinnigkeit

  4. Mehlstaub sagt:

    Ich habe die Szene nur akustisch wahrgenommen, als ich aus der Straba ausgestiegen bin. Bin dann sofort in die andere Richtung „geflüchtet” 😉 – Aber wie gesagt, da wo wir waren war es fein. Kann ich nur empfehlen, wenn mal wieder Deutschland gegen Türkei spielt.
    Wo gibt es denn hier in DD ein russisches Restaurant? (Oder ein Spanisches, falls die heute gewinnen?)

  5. Mehlstaub (schonwieder) sagt:

    „In der Dresdner Neustadt schlug die Stimmung aber um. 20 bis 30 Randalierer schlugen zunächst in zwei Imbissen Scheiben ein und beschädigten die Einrichtung, sagte Polizeisprecher Thomas Herbst. In einem dritten Döner-Laden am Albertplatz seien dann auch die Betreiber angegriffen worden. Diese erlitten Verletzungen und mussten medizinisch versorgt werden. Die dunkel gekleideten Angreifer hätten die Ladeneinrichtung demoliert, Flaschen geworfen und eine türkische Fahne angezündet. Mehrere Schaulustige und Mitläufer verfolgten die Randale. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0351) 483 – 22 33 zu melden. Es wird wegen Landfriedensbruchs ermittelt.”
    aus DNN, 26.06.2008
    http://www.dnn-online.de/aktuell/content/66274.html

  6. Mehlstaub (nocheinmal) sagt:

    Heute steht in der DNN, dass die Videoüberwachung in der Äußeren Neustadt nicht das gewünschte Ergebnis gebracht habe. Die Polizei konnte daraus keine neuen Erkenntnisse über die (angeblichen?*) Randale gewinnen.
    Soviel nur als Argumentationshilfe, falls mal wieder jemand behauptet: „Videoüberwacht – für Ihre Sicherheit” Hahaha!

    *Laut DNN haben sich bisher kaum Zeugen für die Randale gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.