Mittwochsmusik XXVI: Spock’s Beard – Love Without Words

Letzte Woche wurde ich aufgefordert, doch einmal Klaviermusik vorzustellen. Ich lasse mir hier aber nichts vorschreiben. Wäre ja noch schöner. Aber zumindest anregen lasse ich mich. Darum gibts zwar keine Klaviermusik, aber Musik mit einem schönen Klaviersolo:

Love Beyond Words von Spock’s Beard vom Album Snow.

Quote:

Snow ist das sechste Studioalbum der Progressive Rock-Band Spock’s Beard und zugleich das letzte Album mit dem Hauptsongwriter und Sänger Neal Morse. Es besteht aus zwei CDs und ist ein Konzeptalbum ähnlich Tommy von The Who oder The Lamb Lies Down On Broadway von Genesis. Es wurde 2002 von InsideOut Music veröffentlicht.
(Wikipedia)

Durch die Struktur des Albums kommt die volle Wirkung des Songs eingebettet in die anderen Stücke noch stärker zur Geltung. Darum die Aufgabe: Zunächst das ebenfalls tolle, rockig-jazzige Welcome To NYC anhören, und dann auf die Sekunde genau Love Beyond Words starten.

Wer’s perfekt machen will, hängt noch The 39th Street Blues hinten dran.

Toi Toi Toi!

Dieser Beitrag wurde unter Gehört, Mittwochsmusik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.