Juno

Wie bereits erwähnt, habe ich hier noch einige unvollständige und unveröffentlichte Filmkritiken herumliegen. Ich werde sie wohl nicht mehr fertig schreiben, die Filme sollten aber doch nocheinmal kurz vorgestellt werden.

Die USA gelten weithin als außerordentlich prüdes Ländchen. Da kann eine entblößte Brust schon mal zur Staatsaffäre werden und Jungfräulichkeit ist eine Tugend (Blowjobs gelten übrigens nicht als Sex).
Wie soll man sich in dieser Umgebung denn ein „sexuell bereits aktives“, dummerweise nun auch noch schwangeres sechzehnjähriges Mädchen vorstellen?

Wäre Juno eine langweilige Teenager-Komödie, wie uns der deutsche Trailer wohl weiß machen will, sähen wir eine hysterische Göre, panische Eltern und dämliche Freunde. Doch statt einer langweiligen Teenager-Komödie erleben wir Junos komplizierte Suche nach der besten Zukunft für ihren ungewollten Nachwuchs – und wir erleben Ellen Page.

Wie diese einundzwanzigjährige, kanadische Schauspielerin die eigenwillige Juno spielt ist eine Augenweide. Keinen Moment lang erlaubt sie Zweifel an der von ihr gespielten Figur. Juno ist selbstbewusst und stark, einfach prägnant präsent – ganz ohne die typischen Klischees. Hier gibt es keine American Dream-Geschichte und keine Heileweltfamilien. Trotzdem ist Juno natürlich keine Tragödie, sondern ein richtiger „Wohlfühlfilm“.

Unterstützt wird diese tolle Atmosphäre auch durch die schönen (Anti-)Folk- und Popsongs, überwiegend mit der Akkustikgitarre eingespielt und unheimlich einprägsam.

In seiner Art ist Juno übrigens mit Little Miss Sunshine (de) zu vergleichen. Diese Tragikomödie ist zwar noch ein bisschen zynischer und ein ganzes Stück abgedrehter geht aber in die gleiche Richtung – unbedingt ansehen.

Gleiches gilt für Juno. Noch sollte der Film in den Kinos laufen!

-> Offizielle englische Webseite mit Trailern und mehr (guter Trailer)
-> Offizielle deutsche Webseite mit Trailern und mehr (verfälschter Trailer)

Dieser Beitrag wurde unter Gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.