Die Simpsons – Der Film

Der gelbe Film ist nun zwar schon ein paar Wochen im Kino, aber dafür habe ich ihn ja auch erst später gesehen. Oder so. Darum soll es hier jedoch nicht gehen. Sollte uns nicht lieber die Frage beschäftigen, ob ein Simpsonsfilm überhaupt nötig ist? Ob eine 18 Jahre alte Serie ein Kinodebüt überhaupt verkraftet? Ob die Serie im Vergleich zu Früher nicht ohnehin in letzter Zeit viel schlechter geworden ist? Nein.

Bevor ich hier meine Kritiken ablasse lese ich oft vorher noch ein bisschen im Netz, [um meinen Text an die Masse anpassen zu können] noch ein paar neue Sichtweisen kennen zu lernen. Es war erschreckend, wieviele Leute den Pro7-Gag nicht verstanden haben. Zufälig waren das genau jene Leute, die natürlich schon von der ersten Folge an die Simpsons schauen und selbstverständlich nur die ersten 11 Staffeln gut finden. Es sind auch immer jene Leute, die mit Freundin und Kumpels ins Kino gingen, von denen ohne Frage alle danach den Film schlecht fanden.

So lasset euch sagen: Ich war mit 200 Kumpels und viermal so vielen Freundinnen im Kino, von denen die erste Hälfte mit positiven, die zweite Hälfte mit negativen und die dritte Hälfte ganz ohne Erwartungen in den Film ging. Alle fanden den Film supertoll … Haaahaaaa! Das hättet ihr nicht gedacht, oder?

Ich folge jetzt der bösen Masse (profilieren kann ich mich auch anders 😉 ) und befinde den Film als sehr gut und vor allem äußerst kurzweilig. Zur Story möchte ich gar nichts verraten, sie ist zwar nett, aber auch nichts besonderes.

Die Gagdichte ist hingegen traumhaft, vor allem in der ersten Hälfte des Films. Diese hohe Quote lässt sich natürlich nicht den ganzen Film über halten, die Bart-Flanders-Story bremst da auch ein bisschen. Von Gewaltphantasien, über subtile Anspielungen bis hin zur Darstellung der US-Regierung sind alle Ebenen des Simpsonshumors wunderbar vertreten.

Für Leute, die den Film mit den besten Folgen der besten Staffeln vergleichen und noch dazu nach Unstimmigkeiten mit den 400 Serienfolgen suchen ist der Film natürlich kein Vergnügen. Selbst schuld!

Dieser Beitrag wurde unter Gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.