Dein Tod naht

… schrieb mir neulich Daniela. Mal abgesehen von der absoluten Richtigkeit der Aussage, schockt das natürlich schon. Zur Zahlung von 92 € hat es mich dann aber doch nicht bewogen.

Quote:

Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse (12.34.567.89.000) bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider (fitzenetz.pool2.kgb) zweifelsfrei und gerichtsfest identifizierbar. Durch einen Klick auf den den Button „Test starten“ beauftragen Sie Dein-Schicksal.cc, einen Online-Schicksalstest durchzuführen. Dafür werden einmalig 92 Euro berechnet.

Spam Spam Spam
Lovely Spam, wonderful Spam.
Spam Spam Spam

Dieser Beitrag wurde unter Netzkultur, Tagebuch eines Taugenichts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Dein Tod naht

  1. Koloradokäfer sagt:

    Du erhältst solche Nachrichten?
    -> Eindeutiges Indiz dafür, dass dein Spamfiler falsch konfiguriert ist. 😉

  2. onkelerika sagt:

    Welcher Spamfilter? 😉

    Das tolle ist ja, dass diese Mail überhaupt nichts an sich hatte, was man hätte filtern können. Die hätte quasi auch voin dir kommen können 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.