Archiv der Kategorie: Zeitgeschehen

Die Fische kommen. Und alle so: „Yeaahh“.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschossen, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Freundlichkeit im Amt

Um das noch zuende zu bringen: Die Aufenthaltserlaubnis ist da. Und der Amtsbesuch war noch erfreulicher als letztes mal. Bestellt für 14:30 Uhr, aber wir waren schon kurz nach Viertel da. Wir wollten noch nicht klopfen und haben uns erstmal ins Wartezimmer gesetzt. Kurz darauf kommt eine Sachbearbeiterin aus der anderen Richtung, läuft an uns vorbei, kommt zurück und mein „Ach, Sie sind ja schon da Frau Lustig, dann kommen sie doch gleich mit.“ Etwa acht Unterschriften und ein freundliches Gespräch später waren wir schon fertig. 14:26 Uhr. So kanns auch gehen!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zeitgeschehen | Hinterlasse einen Kommentar

Der 1999-Modus (jetzt mit kurzem Update!)

Das Computerspiel Bioshock Infinite hatte ihn als erstes, den 1999-Modus. Damit spielt sich das Spiel in etwa so, als wäre es 1999 veröffentlicht worden statt 2013. Da kann die Telekom natürlich nicht zurückstecken und plant ihren eigenen 1999-Modus. In nicht so ferner Zukunft werden sich DSL-Anschlüsse wieder so anfühlen, als wären sie gerade erst erfunden. Und noch nicht eingeführt. Denn die ersten DSL Anschlüsse, die im Juli 1999 von der Telekom ins Netz gelassen wurden, konnten immerhin schon 768Kbit/s übertragen. Gedrosselte DSL-Anschlüsse der Telekom werden hingegen nur noch auf die Hälfte dieser Geschwindigkeit kommen. In drei Jahren ist es wohl Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technik, Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Besuch im Amt: Aufenthalt erlaubt

Am Dienstag war es nun endlich soweit. Termin im Amt, Abteilung für Staats- und Ausländerangelegenheiten, 9 Uhr am Morgen, „bitte pünktlich“. Wir waren pünktlich, trotz verspäteter Straßenbahn (Schnee, was sonst). Warten durften wir dann aber trotzdem. Schon ein wenig frech, durften wir ja immerhin zwei Monate auf einen Termin warten. Also nicht auf die Vergabe des Termins, sondern halt von der Vergabe bis zum eigentlichen Termin. Während wir warten kommt eine Sachbearbeiterin immer wieder raus auf den Gang und schaut sich um.

Schließlich dürfen wir eintreten. Unser Sachbearbeiter ist kurz angebunden. Sehr kurz. Eine Begrüßung ist nicht nötig, der Reisepass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Papa Ante Portas

Aus aktuellem Anlass sei hier nochmal auf den wunderbaren Film Habemus Papam hingewiesen. Der ist etwa zwöltrazillionen mal unterhaltsamer als ARD-Korrespondenten, die bei Verlust des Teleprompters in Panik verfallen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar