Archiv der Kategorie: Gespielt

Papiere, bitte

Endlich, dieser ewig währende Krieg ist vorbei. Und das ist nicht alles, die nationale Job-Lotterie hat mir einen Arbeitsplatz an der gerade wieder geöffneten Grenze zugeteilt. Endlich wieder Arbeit, ich habe auch nur noch $30 auf dem Konto. Morgen geht es los, ich freue mich schon!

Tag 1: Ach, die Arbeit ist einfach. Ins Land rein dürfen ohnehin nur Arstotzkaner. Ich brauche nur die Angaben im Reisepass zu prüfen, also die Staatsangehörigkeit, das Geschlecht, die Gültigkeit und natürlich ob das Bild passt. Kein Problem. Na gut, ich habe eine Verwarnung bekommen weil ich ein Pass dabei war dessen ausstellende Behörde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gespielt | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Arbeit, neues Haus – Sim City

Das ist doch mal eine vernünftige Herangehensweise: Jeden morgen einfach woanders arbeiten. Und zwar immer am nächstmöglichen Arbeitsplatz. Heute an der Uni, morgen in der Bäckerei und Übermorgen im Atomkraftwerk. Und wenn dann endlich Feierabend ist, sucht man sich das nächste Haus mit freiem Plätzchen zum schlafen. So lernt man ständig neue Leute kennen! Gut, für Zeitarbeiter ist das wohl schon so. Aber für alle?

Vor wenigen Tagen erschien die neueste Iteration von Sim City, einer Computerspieleserie, die wohl auch vielen NichtspielerInnen ein Begriff sein dürfte. Kurz gesagt, man baut und verwaltet als (überaus mächtiger) Bürgermeister eine virtuelle Stadt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gespielt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Damsel in Distress

Passend zum heutigen Internationalen Frauentag gibt es das erste Video aus Anita Sarkeesians Reihe Tropes vs Women in Video Games (Onkel Erika berichtete). Bereits die Ankündigung dieser Videoreihe im Zusammenhang mit dem Start der Kickstarterkampagne brachte damals das schlechteste aus leider nicht wenigen Spielern hervor. Sehr traurig, aber Sarkeesian hat sich zum Glück nicht einschüchtern lassen.

Hier also Teil 1, die Damsel in Distress:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen, Gespielt | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Spec Ops: The Line

Wow, was für ein Ende…

Seit Jahren habe ich keinen Kriegsshooter mehr gespielt. Zu einseitig die immergleiche Tontaubenschießmechanik, zu flach hurrapatriotisch und albern die „Geschichten“, die da erzählt werden, zu klischeehaft und billig die Feindbilder. Und nun soll ausgerechnet aus Deutschland ein Spiel kommen, das es anders macht?

Ja.

Zugegeben, auch Spec Ops: The Line unterscheidet sich spielmechanisch nur unwesentlich von anderen Vertretern des Genres, namentlich etwa Call of Duty. Doch während letzteres sein Geballere mit einer hanebüchenen Story rechtzufertigen versucht, tut Spec Ops das genaue Gegenteil und schickt Protagonist und Spieler in einen alptraumhaften Abstieg in die Abgründe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gespielt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Brotzeitliches vom Tage

Die Steuer für Dumme

Ich glaube er war mal bei Bruce Schneier verlinkt, aber ich habe ihn erst jetzt angeschaut, den TED-Talk von Dan Gilbert „On our mistaken expectations“. Wer regelmäßig Schneiers Blog liest oder sich sonst mit Sicherheitsfragen beschäftigt, für den wird wenig neues drin sein. Aber es ist alles wunderhübsch erzählt.

Der Verhalten der Dummen

Quote:

It continued to happen through the next few days of E3. Upon checking into a booth, I would often be asked by the PR rep whether I wanted someone to play my „hands-on“ demo for me. During booth tours, I would

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Gelesen, Gespielt | Hinterlasse einen Kommentar