Auf ein neues

Am Montag hat die Uni alle Homeverzeichnisse gelöscht.

Am Dienstag hat sie dann eine Rundmail dazu geschrieben.

Prima.

Immerhin wurde nichts wirklich gelöscht, es ist nur nicht mehr aus dem Internet erreichbar.

Das ist doof, weil ich so keinen meiner unzähligen (in Worten: unzähligen) Leser auf einen Adresswechsel vorbereiten konnte.

Das ist gut, weil ich jetzt eine echte eigene Adresse habe.

Alles weitere demnächst.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.