Monatsarchive: März 2013

Mittwochsmusik XLV: Daniel Norgren

Ohne Knüppel, ohne Kontrolle durch Gewalt muß man das Denken kontrollieren. Dazu greift man zu dem, was in ehrlicheren Zeiten Propaganda genannt wurde: Zur Mittwochsmusik.

 
Fast so aktuell wie vorletzte Woche: Das erste in Deutschland erschienene Album Buck vom schwedischen Songwriter Daniel Norgren. Dabei ist das schon sein drittes Album. Blues, Folk, Americana und Singer-Songwriter, zwischen nachdenklich und flott, ab und zu unterbrochen von schwer definierbaren Geräuschintermezzi. Viele der Instrumente spielt Norgren selbst, wie in den beiden Studio-Aufnahmen zu sehen.

Tolle Musik für ruhigere Abende, mit Whisky oder Apfelsaft.

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mittwochsmusik | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Besuch im Amt: Aufenthalt erlaubt

Am Dienstag war es nun endlich soweit. Termin im Amt, Abteilung für Staats- und Ausländerangelegenheiten, 9 Uhr am Morgen, „bitte pünktlich“. Wir waren pünktlich, trotz verspäteter Straßenbahn (Schnee, was sonst). Warten durften wir dann aber trotzdem. Schon ein wenig frech, durften wir ja immerhin zwei Monate auf einen Termin warten. Also nicht auf die Vergabe des Termins, sondern halt von der Vergabe bis zum eigentlichen Termin. Während wir warten kommt eine Sachbearbeiterin immer wieder raus auf den Gang und schaut sich um.

Schließlich dürfen wir eintreten. Unser Sachbearbeiter ist kurz angebunden. Sehr kurz. Eine Begrüßung ist nicht nötig, der Reisepass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die CDU als Anstreicher

So, nach fast einem halben Jahr gebe ich dem Koloradokäfer recht, und finde hier alles viel zu düster und unfreundlich. Darum wird neu gestrichen, nämlich in so einer Art Orange. Gesprochen: Uurroonge. Und dieses Uuroonge ist natürlich ein ganz anderes, als die CDU nutzt. Wie kommt ihr überhaupt auf die? Damit will ich nun wirklich nichts zu tun haben. Bah!

In den nächsten Tagen kommt es vermutlich wieder zu vielen sprachlichen Inkosistenzen hier. Dafür kann ich aber einfach mal überhaupt nicht belangt werden. Wer welche findet, darf sie aber trotzdem gern melden.

UUUURRRROOOOOONGE!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mittwochsmusik XLIV: Miss Li

Neue Woche, neuer Papst, neue Mittwochsmusik:

Miss Li ist eine schwedische Sängerin und Pianistin, mit einer echt starken Bühnenpräsenz. Ihr letztes Album Tangerine Dream erschien 2012.

Im Laufe von mittlerweile fünf Alben entwickelte sich ihr Stil etwas weg vom wilden, fröhlichen, Geklimper zu eher ernsteren Kompositionen.

Ohne dabei allerdings an Schwung zu verlieren:

Richtig tolle Musik, die in Deutschland anscheinend noch keine einzige Chartplatzierung erreicht hat. Tz tz tz.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mittwochsmusik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Arbeit, neues Haus – Sim City

Das ist doch mal eine vernünftige Herangehensweise: Jeden morgen einfach woanders arbeiten. Und zwar immer am nächstmöglichen Arbeitsplatz. Heute an der Uni, morgen in der Bäckerei und Übermorgen im Atomkraftwerk. Und wenn dann endlich Feierabend ist, sucht man sich das nächste Haus mit freiem Plätzchen zum schlafen. So lernt man ständig neue Leute kennen! Gut, für Zeitarbeiter ist das wohl schon so. Aber für alle?

Vor wenigen Tagen erschien die neueste Iteration von Sim City, einer Computerspieleserie, die wohl auch vielen NichtspielerInnen ein Begriff sein dürfte. Kurz gesagt, man baut und verwaltet als (überaus mächtiger) Bürgermeister eine virtuelle Stadt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gespielt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar