Monatsarchive: Januar 2008

Der goldene Kompass und andere Späße

Der goldene Kompass, die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Philip Pullman, läuft wahrscheinlich schon gar nicht mehr im Kino, trotzdem möchte ich kurz was dazu schreiben, auch wenn ich die meisten Eindrücke schon wieder verdrängt habe. Nicht, weil der Film so schlecht war, sondern weil es eben schon ein paar Wochen her ist.

Wer die Bücher nicht kennt, sollte sie lesen oder sich anderweitig über deren Inhalt informieren – auf Grund ihrer herrlich antireligiösen, aufklärerischen Art sowie einer Menge politischer und philosophoscher Bezüge sind sie auf jeden Fall äußerst lesenswert.

Was mich dazu brachte, den Film hier nocheinmal zu erwähnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen | Hinterlasse einen Kommentar