Monatsarchive: Februar 2007

We Feed The World (Dokumentarfilm)

Eins vorm Verriss: Der Schluss entschädigt für vieles. Soviel sei gesagt, doch beginnen wir am Besten am Anfang.

In Wien wird täglich soviel Brot weggeworfen, das man damit die Stadt Graz einen Tag lang ernähren könnte. Hybridauberginen sehen zwar todschick aus, schmecken aber nicht. Lecker Fisch ist steif, Pfuifisch ist wie Gummi. Streusalz kostet mehr als Weizen.

Dies und mehr erfährt man im Österreichischen Dokumentarfilm „We Feed The World“, der den Handel, die Herstellung und die Verteilung von Nahrungsmitteln in Zeiten einer globalisierten Welt kritisch beleuchtet, was durchweg interessant ist und auch zu häufigem, zustimmendem Nicken führt. Zu Wort kommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen | Hinterlasse einen Kommentar